Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Gestern und Heute

Der älteste Ortsteil ist Untersommerkahl mit dem Böhmerhofbereich der an Ernstkirchen - Schöllkrippen angrenzt. Diese alte bäuerliche Siedlung wird im 13. Jahrhundert benannt und durch die Bergleutesiedlung Obersommerkahl im späten Mittelalter ergänzt. Gleichzeitig entstand am Berghang im 16. Und 17. Jahrhundert der Ortsteil Vormwald. Durch seine schöne Lage entwickelte sich Vormwald besonders nach dem Zweiten Weltkrieg zu einem Fremdenverkehrsort mit breitem Bettenangebot. Die 1961 entstandene Pfarrkirche aus Buntsandstein sowie die Schule stellen heute die Mitte zwischen den Ortsteilen dar. Die Kupfergrube Wilhelmine, die bis nach dem ersten Weltkrieg etwa 50 Arbeitsplätze anbot ist heute vom Bergamt geschlossen und die Halden für die Steinsammler interessant. Heute ist die Grube Wilhelmine zum Besucherbergwerk ausgebaut.

Kirche aus Buntsandstein
Kirche aus Buntsandstein

Kontakt

Schulstraße 12
63825 Sommerkahl
06024 1760
06024 637591
E-Mail schreiben

Kontakt VG

Verwaltungsgemeinschaft Schöllkrippen
Marktplatz 1
63825 Schöllkrippen
06024 67350
06024 673599
E-Mail schreiben

Volltextsuche

Bilderslidershow starten Bilderslidershow schließen